Minister Ramsauers größte Baustelle

Dass Norddeutschlands größtes Fernstraßenprojekt sehr teuer für ihn wird, hat Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer schon letztes Jahr gewusst. Der Bau des fast sechs Kilometer langen Elbtunnels im Zuge der A 20 bei Glückstadt werde den Bund „mit erheblichen Haushaltsmitteln belasten“, sagte der CSU-Politiker im Dezember. Wie belastend das Vorhaben für den Minister wirklich wird, zeigen nun unserer Zeitung vorliegende Informationen aus der Machbarkeitsstudie für die Tunnel finanzierung, die Ramsauer seit ein paar Monaten unter Verschluss hält: So belastend, dass das Projekt vor dem Aus steht – oder jedenfalls in weite Ferne rückt, mindestens ins Jahr 2025. Weiterlesen auf Pinneberger Tageblatt.

Quelle: Pinneberger Tageblatt & SHZ / Text als PDF-Datei: LINK mit Kommentar: Der Anfang vom Ende