Lebendiger Widerstand gegen die A 20 – Aktion und Information

18. Januar 2018  Allgemein, Pressemitteilungen

Der Widerstand gegen das Projekt A 20 ist ungebrochen und lebendig. Das zeigt die geplante Aktion zur Eröffnung des Planfeststellungsverfahrens für den Abschnitt 2.

Denn am Freitag, 19.1.2018, werden die Bürgerinitiativen gegen die A 20 ein weiteres Mal ein deutliches Zeichen setzen: Zwischen 14 und 15 Uhr werden entlang der geplanten Trasse Schilder aufgestellt, die ihren Verlauf und ihre Breite markieren und so den enormen Flächenfraß durch die A 20 veranschaulichen. Der zweite Abschnitt der A 20 verläuft von der A 29 bei Jaderberg bis zur B 437 bei Schwei quer durch das Ammerland und die Wesermarsch.

Am Mittwoch, 24. Januar 2018, um 20 Uhr laden die Bürgerinitiativen und der Schutz- und Klagefonds gegen die A 20 zu einer Informationsveranstaltung im „Neustädter Hof“ (Neustädter Straße 40, 26939 Neustadt/Ovelgönne) ein. An diesem Abend wird es wichtige Informationen zum 2. Abschnitt der A 20 und zum Schreiben von Einwendungen zur Autobahnplanung geben.

„Jetzt haben alle die Chance, den Behörden darzulegen, welche Folgen der Bau der A 20 für jeden persönlich haben würde“, betonte Susanne Grube, Sprecherin des Schutz- und Klagefonds für den Bereich westlich der Weser. Grube mahnt eindringlich, dass für Betroffene jetzt die einzige Möglichkeit bestehe, ihre Ansprüche in einer Einwendung sicherzustellen. „Dabei spielt es keine Rolle, ob man für oder gegen die geplante A 20 ist“, so Grube.

Die Planungsunterlagen liegen seit dem 8. Januar 2018 in den Rathäusern der betroffenen Gemeinden aus und können bis zum 7. Februar 2018 eingesehen werden. Im Internet finden sich die Unterlagen unter dem Link https://planfeststellung.strassenbau.niedersachsen.de/overview.

Die Frist für Einwendungen endet am 21. März 2018 um 24.00 Uhr! Grube rät, sich den Erhalt der Einwendung von der Gemeinde oder Behörde schriftlich bestätigen zu lassen. In den zahlreichen Ordnern sind Übersichtskarten und Lagepläne, Agrarstrukturdaten für Landwirte oder Erläuterungen zum Lärmschutz einzusehen. Durch die jeweiligen Inhaltsangaben der einzelnen Ordner sind die gesuchten Abschnitte gut zu finden.

Hinweis zur Schilder-Aktion am Freitag, 19.1.2018:

Ab 14 Uhr werden an folgenden Stellen Schilder aufgestellt:

Querung der A 20 mit der Wilhelmshavener Straße (L 825) südlich der Ortslage Bekhausen
Querung der A 20 mit Lehmder Straße (K 131) zwischen Lehmden und Lehmdermoor (unter der Hochspannungsleitung)
Querung der A 20 mit Weißenmoorstraße (K 132) zwischen Lehmder Straße und Alter Lehmder Moorweg
Querung der A 20 mit Dörpstraat nördlich der Ortslage Delfshausen
Querung der A 20 mit Jaderlangstraße (L 864) und Oldenbrooker Straße (K 210)
Querung der A 20 mit Mentzhauser Straße südlich Kreuzung Schulhelmer/Rickelshelmer
Querung der A 20 mit Neustädter Straße (L 863) westlich Neustädter Hof
Querung der A 20 mit Kötermoorer Straße

Zum Abschluss treffen sich die Mitwirkenden der Aktion nach dem Aufstellen der Schilder um 15 Uhr an der Oldenbrooker Straße nahe dem Gasthof Jabben in Südbollenhagen (Bollenhagener Str. 68, 26349 Jade).