Satire

Finanzierung aller Autobahn-Neubauten gesichert

01. August 2013  Satire

Mit einer ganz neuen Maßnahme will das Bundesverkehrsministerium die Finanzierung aller Autobahn-Neubauten sicherstellen. Lesen Sie den Live-Ticker unseres Korrespondenten Walter Schmalspur direkt aus dem Bundesverkehrsministerium.

Es findet eine routinemäßige Lagebesprechung im Bundesverkehrsmisterium statt. Anwesend sind neben Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer und Staatssekretär Enak Ferlemann ein gutes Dutzend Damen und Herren als Fachbereichsleiter sowie eine junge Protokollantin als Aushilfe.

Ferlemann: Also Peter, irgendwie siehst Du heute besonders müde aus!

Ramsauer: Ja, das stimmt. Ich habe in der letzten Nacht kaum geschlafen.

Ferlemann: Hast wohl wieder bis in den frühen Morgen Klavier gespielt?

Ramsauer: Nein, das ist es nicht. Der Bundesverkehrswegeplan liegt mir immer schwerer im Magen. Für die Erhaltung der maroden Straßen und Brücken benötigen wir so viel Geld, dass wir Neubauten einfach nicht mehr finanzieren können. Das gilt auch für Deine A20!

Ferlemann (springt auf): Das kannst Du mir doch wohl nicht antun! Ich habe alles auf diese Karte gesetzt und Versprechungen ohne Ende gemacht. Wenn das nicht klappt, kann ich mein Bündel schnüren und komme höchstens noch irgendwo im EU-Parlament unter.

Ramsauer (ganz ruhig): Egal wo ich den Rotstift ansetze, überall muss ich die vielen vollmundigen Versprechungen relativieren und mache mir Feinde.

Ferlemann (blickt in die Runde): Hat den wirklich niemand eine Idee, wie wir das wuppen könnten?

(Großes Schweigen in der Runde. Alle blicken bedrückt auf ihre Unterlagen. Da meldet sich ganz zaghaft die junge Protokollantin. Ungläubig und gespannt starrt ein Dutzend Augenpaare auf sie.)

Protokollantin: Ich hätte da eine Idee. Täglich müssen doch viele Millionen Menschen die Autobahnen überqueren. Warum erheben wir dafür nicht eine saftige Maut? Dann wären doch alle Finanzprobleme für immer gelöst!

(Es folgt eine Minute des erstaunten Schweigens, dann bricht ein Tumult aus. Ferlemann stürzt auf die Protokollantin zu und umarmt sie: „Du hast uns gerettet!“. Ramsauer schlägt mit der Faust auf den Tisch, dass die Mineralwasserflaschen klirren: „Das ist DIE Lösung!“. Als wäre ihnen ein großer Stein vom Herzen gefallen, blicken nun auch die Fachbereichsleiter wieder erleichtert in die Runde und gratulieren sich gegenseitig.)

Ferlemann: Und zur Feier des Tages gebe ich jetzt eine Runde aus. Kommt alle mit in die Kantine!

—————————-

Verfasser: Dr. Hans-Joachim Andres / Nachdruck und Weitergabe ausdrücklich erwünscht / Text als PDF-Datei