Schutz- und Klagefonds

Loxstedt tritt Klagefonds bei

Die Gemeinde Loxstedt tritt dem Schutz- und Klagefonds gegen den Bau der Küstenautobahn A 20 bei. Das hat der Loxstedter Gemeinderat am Dienstag mit den Stimmen der rot-grünen Mehrheit beschlossen. Bürgerfraktion und CDU waren ebenso wie der Loxstedter Bürgermeister Detlef Wellbrock (parteilos) dagegen. Weiterlesen auf Nordsee-Zeitung.

Quelle: Nordsee-Zeitung / Text als PDF-Datei: LINK

Vortrag über die geplante A 22

Der „Schutz- und Klagefonds gegen die A22“ lädt zu zwei Vorträgen ein. Anlass ist seine Jahreshauptversammlung am Freitag, 11. November. Die Veranstaltung beginnt

um 19.30 Uhr in „Theos Sportbar“ in der Bahnhofstraße 53 in Loxstedt (Link zur Wegbeschreibung).

Das erste Referat hält die Diplom-Biologin Susanne Grube, sie erläutert den Stand der Planungen zur A22/A20. Anschließend spricht Dr. Hans-Joachim Andres über das Thema „Die Menschheit zerstört ihre Lebensgrundlagen – und die Natur schaut lächelnd zu“.

1000 Euro Spende

Keine 200 m soll die geplante A22/20 an dem idyllisch und vollkommen ruhig gelegenen Ferienhaus „Seepark Lehe“ vorbei führen. „Mit der Ruhe ist es dann vorbei“, erläutert Ulrich Buchholz, Sprecher der Eigentümergemeinschaft des Seeparks. Deshalb ist die Eigentümergemeinschaft der 109 Grundstücke bereits im Jahr 2008 dem Schutz- und Klagefonds gegen die A22/20 beigetreten.

Lesen Sie weiter im Artikel des Westersteder Bürgers (PDF-Datei).

Sprecher des Lenkungsausschusses des Klagefonds


Sprecher Ost:

Georg Pape
Alt Oese 8
27432 Basdahl
Tel.: 04766 – 271
georg.pape.oese [at] t-online.de


Sprecherin West:

Susanne Grube
Zu den Wischen 5
26655 Westerstede
Tel.: 04488 – 98139
sus.grube [at] web.de